Unsere Odyssee durch den Ausnahmezustand: „Es geht einfach nicht mehr“.

Seit dem letzten Blogeintrag ist fast ein Monat verstrichen. Ein Monat, in dem natürlich viel passiert ist und wir euch daher nun ein Update schuldig sind. Ein Monat, der für uns mehr als turbulent war und zu der härtesten Zeit der ganzen Reise gehört. Nachdem wir Tawang erreicht hatten, konnten wir uns grundsätzlich noch ganz […]

China – Teil 4: Yunnan oder „We’ll miss you, Brenda!“

Das letzte Wegstück nach Jiagulong ist eine Betonstraße, die in weiten Schleifen dahinführt. Noch bevor wir den Ort erreichen lotst Brenda uns ab vom Weg und wir sehen schon aus weiter Entfernung die riesigen Gestalten von etlichen Geiern. Wir kommen näher und sehen den leblosen Körper eines kleinen Pferds am Boden liegen. Die Geier scheuen […]

China – Teil 3: Sichuan oder „Ni Hao Brenda!“

Der Tag beginnt ausgeruht und mit der Aufregung über ein erstes Treffen. Wir haben Brenda zu uns in die Wohnung eingeladen. Als mein Telefon klingelt, begebe ich mich wie verabredet nach unten auf die Straße. Unser Apartment ist nicht leicht zu finden, denn es liegt in einem Komplex aus älteren Mehrparteienhäusern in einem Hinterhof mit […]

China – Teil 2: Gansu, Qinghai und Sichuan oder „Auf ins tibetische Hochland!“

Es geht weiter! Ich gestehe ein, mich etwas zu sehr über die Äußerung der französischen Brüder aufgeregt zu haben, jedoch müssen wir die Bedingung an uns selbst stellen, nicht weiter um jeden Preis uns um ein verstärktes Gruppengefüge zu bemühen. Denn grundsätzlich haben wir zusammen auch immer wieder Spaß, aber wenn man über einen langen […]

China- Teil 1: „Xinjiang“ oder „Die Reise ins Reich der Mitte“

Schon in der Mongolei haben wir gemerkt, dass China ein nimmermüdes, geschäftiges Land sein muss. Der Straßenbau dort demonstrierte den scheinbar unersättlichen Willen, jede denkbare Hürde zu überwinden, um den eigenen Einfluss auszuweiten. Jetzt, auf dem Weg zur Grenze, fahren wir auf einer Straße, die parallel zu einer weiteren, gesonderten Straße verläuft. Auf dieser stauen […]

Russland – Teil 3: Der Baikalsee

Unser Aufenthalt in Ulaanbaatar ist aufgrund der Beantragung des chinesischen Visums sicherlich zweckmäßig gewesen, jedoch haben die vielen netten Bekanntschaften ihn wirklich schön gemacht. Daher sagen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge „Tschüss“ zu dieser Stadt und stürzen uns wieder einmal in den wahnwitzigen Verkehr. Einen Plan haben wir jedoch noch: da der […]

Mongolei – Teil 2: Ulaanbaatar oder „Das Rennen ums Chinavisum“

Unsere Internetrecherchen haben ergeben, dass der Antrag auf ein Touristenvisum bei der chinesischen Botschaft lediglich an den Wochentagen Montag, Mittwoch und Freitag möglich sein wird. Wir erreichen die mongolische Hauptstadt an einem Donnerstagmittag. Für unseren Aufenthalt haben wir eine Ferienwohnung in der Innenstadt gemietet, unweit der chinesischen Botschaft. Doch die Anfahrt ist eine echte Geduldsprobe. […]